• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Beiträge

Berichte eines Gastes aus dem Ausschuss Finanzen, Sicherheit, Recht und Ordnung der Stadt Altlandsberg

Berichte eines Gastes aus dem Ausschuss Finanzen, Sicherheit, Recht und Ordnung der Stadt Altlandsberg

Am Montag, den 14.01.2013 tagte zum ersten Mal in diesem Jahr der Finanzausschuss im Rathaus Altlandsberg. Frau Strys eröffnete kurz nach 19:00 Uhr die Sitzung und verkündete, dass zu wenige Stadtverordnete anwesend seien, um eine verwertbare Abstimmung (Beschlussfähigkeit) zu den einzelnen Punkten zu beschließen.

Was war die Ursache? Wurden nicht alle Einladungen verschickt?

Fakt ist, von 6 ausschußbildenden Stadtverordneten waren nur 2 anwesend: Frau Strys und Herr Koht. Von den Sachkundigen Einwohnern waren 3 anwesend. Der Bürgermeister Herr Jaeschke war auch da. Für die Verwaltung waren 5 Angestellte der Stadt da.

Frau Strys stellte fest, dass alle Einladungen ordnungsgemäß verschickt worden waren. Herr Völker war krank und hatte sich entschuldigt, Herr Gujjula war auf dringenden anderen Veranstaltungen, Frau Heise kam später und Herr Wieser hatte sich nicht gemeldet. Weiterhin stellte Sie fest, dass die Stadtverordneten  Stellvertreter haben. Also haben 6 Stadtverordnete am diesem Abend gefehlt.

Es standen nur  "unbedeutende" Themen auf der Tagesordnung. So zu Beispiel der Haushalt 2013 und die Wintersatzung. Das sich die Verwaltung umfänglich darauf vorbereitet hatte, war wohl den Nichterschienenen egal. Treu nach dem Motto: Ohne mich wird´s schon gehen.

Eine neue Sitzung mit gleichen Themen ist am 23.01.2013 anberaumt . Ich hoffe nur, dass sich diesmal eine abstimmfähige Mehrheit von gewählten Vertretern dazu herab lässt, zu kommen oder wirft man der Verwaltung dann wieder vor, keinen Haushalt auf den Weg zu bringen? D.R.

© CDU Stadtverband Altlandsberg 2017